Wie kann man das Alter eines Heftes einschätzen?

Für die Unterscheidung der Auflagen und eine Altersbesitmmung können verschiedene Aspekte herangezogen werden. Diese möchte ich hier kurz erläutern. Es sind noch nicht alle Spezialfälle berücksichtigt. Eine ausführlichere Beschreibung folgt später.

Die Logos auf dem Titel / Titelgestaltung
Es gibt verschiedene Versionen des Logos bzw. des Verlagsnamens auf dem Titel. Zunächst wurde der Text "CARLSEN VERLAG G.m.b.H" eingesetzt. Zusätzlich trägt der Titel die Heftnummer in etwas 2-3 facher Schriftgröße. Es gibt Variationen ohne den Zusatz "G.m.b.H." sowie in der Schreibweise ohne Punkte.
In der nächsten Version wurde unter der Heftnummer der Schriftzug "EIN WUNDER BUCH" eingefügt, wobei das Wort "WUNDER" etwa die doppelte Schriftgröße von "EIN" und "BUCH" hat. Dieses Logo wurde nur kurz eingesetzt.
Die Weiterentwicklung brachte dann die Kombination aller Elemente als Blocksatz mit vorangestellter Heftnummer. Die Größe der Heftnummen kann variieren.
Als letzte große Änderung wurde dann das gelbe "Bogenlogo" eingesetzt. Es ist mittig am unteren Heftrand plaziert. Der Schriftzug "Wunder BUCH" in Kombination mit der Heftnummer steht am oberen rechten Heftrand. Bei späteren Heften ist die Heftnummer nur noch auf der Rückseite zu finden.

Die Rückseiten
Die Gestaltung der Rückseite kann man in 2 Versionen einteilen. Version 1 hat einen einfarbigen Hintergrund auf dem symbolisch schräg ein Zettel liegt. Hierauf gibt es einen kurzen Einleitungstext sowie eine Auflistung der erschienenen bzw. der erhältlichen Titel.
Version 2 ist gelb und bildet unter einem kurzen Einleitungstext zunächst 6, bei späteren Ausgaben 4 Hefttitel ab.
Für beide Versionen gibt es verschiedene Textvarianten.

Das Impressum und die Druckvermerke
Bei den ersten Heften in den niedrigen Auflagen sind diese Angaben nur sehr spährlich. In der Regel gibt es nur einen kurzen Copyright-Hinweis, und das von den Pixi-Heften bekannte 3-stellig codierte Druckdatum. Etwas später kommt dann noch eine 4-stellige Bestellnummer hinzu.
Ab einem bestimmten Zeitpunkt verschwindet dann die 3-stellige Datumsangabe und wird gegen eine 5- bzw. 6-stellige Zahl ersetzt, deren Bedeutung noch nicht eindeutig geklärt ist.
Erst ab Heft 62 "Das Buch mit dem Loch" wird explizit die 1.Auflage angegeben. Bei den Heften davor ist eine Auflagenangabe ab der 2.Auflage möglich. Es existieren aber auch verschiedene Versionen eines Heftes, die vor der als "2.Auflage" gekennzeichneten Auflage erschienen sind. Dies ist z.B. bei Heft 22 der Fall. Dort gibt es mindestens 2 Teilauflagen der 1.Auflage

 

Links

    Die folgenden Links verweisen auf eigen- ständige Webseiten,
    die mit mir in keinerlei juristischem Zusammen- hang stehen.

Sammler

Autoren / Illustratoren

Institutionen

Verlage